Gemütliches Zimmer
Unterwegs Ihr Zuhause!
Buchungsmaske öffnen buchen
buchen

Rio Reiser - Wer, wenn nicht wir? (UA)

© Foto: Heiko Sandelmann
von Ingo Putz

West-Berlin 1967, zwei junge Männer aus der hessischen Provinz, die beide Ralph heißen, schließen sich einer experimentellen Theatergruppe an und schreiben zusammen ihre ersten Songs. Einer davon heißt Macht kaputt, was Euch kaputt macht und wird zu einer Hymne der 1970er Jahre. Aber die beiden Ralphs, die sich später Rio Reiser und RPS Lanrue nennen, wollen mehr sein als das Sprachrohr der APO. Sie sehen sich als deutsches Pendant zum legendären Duo Jagger/Richards. Und tatsächlich beginnt mit der Gründung der Band Ton Steine Scherben ein bis heute einzigartiges Kapitel der deutschen Rockgeschichte. 

Wenn irgendwo ein Haus besetzt wird, ist die Band dabei. Ihre WG am Tempelhofer Ufer wird legendär und um den harten Kern Rio, Lanrue und den Bassisten Kai

Sichtermann bildet sich eine Familie, die man bald nur noch liebevoll «die Scherben» nennt. Aber deren Ruf in der Szene wird schnell zum Fluch, sie fühlen sich wie die «Juke-Box» der Linken, der Verrat vorgeworfen wird, wenn sie bei ihren Konzerten Eintritt nehmen. Die Band flüchtet nach Fresenhagen in Nordfriesland, wo sie zusammen leben und arbeiten – bis der Traum 1985 endgültig aus ist. Rio macht als Solist weiter, bis er zehn Jahre nach seinem größten Hit König von Deutschland ausgebrannt und viel zu früh 1996 stirbt. Was bleibt, ist die Musik der Scherben mit so berühmten Liedern wie Der Traum ist ausHalt dich an deiner Liebe fest oder Keine Macht für niemand.

24.05.2020
19:30 - 22:00 Uhr
Stadttheater Bremerhaven Großes Haus | Theodor-Heuss-Platz | 27568 Bremerhaven
up