Gemütliches Zimmer
Unterwegs Ihr Zuhause!
Buchungsmaske öffnen buchen
buchen

5. Sinfoniekonzert «Identitäten»

Grafik 5. Sinfoniekonzert
© Kristin Niemann
Mit Werken von Elena Kats-Chernin, Mieczysław Weinberg und Antonín Dvořák / Einführung 30 Minuten vor Konzertbeginn

ELENA KATS-CHERNIN Big Rhap (2017) für Orchester
MIECZYSŁAW WEINBERG Konzert für Trompete und Orchester (1967)
ANTONÍN DVOŘÁK Sinfonie Nr. 6 D-Dur op. 60

Musik ist auch Heimat. Unsere aktuelle composer in residence Elena Kats-Chernin, in Usbekistan aufgewachsen und als Jugendliche nach Australien ausgewandert, verbindet mit der zweiten Ungarischen Rhapsodie von Franz Liszt Nachmittage ihrer Kindheit im heimischen Wohnzimmer, mit ihrer Mutter, einer Ärztin, am Klavier. Diese Erinnerungen werden in Big Rhap aus dem Jahr 2017 wieder zu Musik.
Die Flucht vor den deutschen Invasoren verschlug Mieczysław Weinberg von Polen nach Taschkent, später, mit Dmitri Schostakowitsch freundschaftlich verbunden, nach Moskau. Diese Verbindung ist in seinem kraftvollen und hochvirtuosen Trompetenkonzert unüberhörbar.
Vorbehalte gegen «neue Musik» aus Böhmen verhinderten 1880 die Uraufführung von Antonín Dvořáks Sinfonie Nr. 6 durch die Wiener Philharmoniker. Hört man allerdings genau hin, gelingt es ihm gerade in dieser Sinfonie wunderbar, mit seinem eigenen unverkennbar böhmischen Klangsinn, die Nähe zu seinem Freund und Förderer Johannes Brahms durchscheinen zu lassen.

13.02.2024
19:30 Uhr
Stadttheater Bremerhaven Großes Haus | Theodor-Heuss-Platz | 27568 Bremerhaven
up